Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Abschied GM Staudacher

Amtschef verabschiedet Stellvertreter: „Herr Staudacher, Sie sind einfach ein feiner Mensch.“

Berlin, 20.09.2016, Planungsamt der Bundeswehr.
Am 20. September 2016 hat der Amtschef des Planungsamtes, Konteradmiral Thomas Jugel, im Rahmen eines Appells die Aufgaben des Stellvertreters des Amtschefs von Generalmajor Erich Staudacher an den Ersten Direktor beim Planungsamt der Bundeswehr Alexander Weis übergeben.

GM Staudacher verabschiedet sich aus dem Planungsamt (Quelle: Planungsamt der Bundeswehr/StFw Zürn)Größere Abbildung anzeigen

In seiner Rede bedankte sich Konteradmiral Jugel bei Generalmajor Staudacher für seine geleisteten Dienste im Planungsamt. „Sie haben sich mit bewundernswerter Energie, gestützt auf breite Erfahrung, mit tiefer fachlicher Expertise eingebracht.“ Besonders schätzte Konteradmiral Jugel an Generalmajor Staudacher, dass er sein eigenes Netzwerk dem Planungsamt verfügbar gemacht hat, immer kameradschaftlich und kollegial sowie ein guter und vertrauensvoller Berater war. „Herr Staudacher, Sie sind einfach ein feiner Mensch“, so der Amtschef resümierend über seinen scheidenden Stellvertreter.

GM Staudacher bedankt sich sehr mit einer persönlichen Abschiedsrede bei den Angehörigen des Planungsamtes (Quelle: Planungsamt der Bundeswehr/StFw Zürn)Größere Abbildung anzeigen

Generalmajor Staudacher hat im Juli 2015 die Funktion des Stellvertreters des Amtschefs übernommen. Während des Appells bedankte dieser sich mit einer sehr persönlichen Abschiedsrede bei den Angehörigen des Planungsamtes. Besonders gefreut hatte ihn, dass er nach seiner bisherigen abwechslungsreichen Laufbahn noch grundlegend Neues gelernt hatte. Aus seiner Sicht „hat sich im Planungsamt sowohl ein umfassendes Verständnis für die Notwendigkeit in der Truppe, als auch für ministerielle Gegebenheiten entwickelt. Dieses Amt ist national und international sehr gut vernetzt und erfreut sich wachsender Nachfrage nach Kontakten und Gesprächen. Eine solche Lage ist sicherlich einzigartig in der Bundeswehr und fordert zum weiteren Ausbau der Rolle des Amtes auf. Wenn es das Planungsamt nicht schon gäbe, müsste es schleunigst erfunden werden.“

Beim Amtschef des Planungsamtes bedankte sich Generalmajor Staudacher für die offene Aufnahme und das gewährte Vertrauen. Ihm und den Angehörigen des Planungsamtes wünschte der scheidende Stellvertreter „weiterhin den gezeigten Optimismus, den Elan und den Mut, den es benötigt, das Planungsamt weiter voran zu bringen, insbesondere es zu stärken.“

In seiner mehr als 40-jähirgen Laufbahn bei der Bundeswehr war Generalmajor Staudacher unter anderem Stellvertretender Befehlshaber im Wehrbereichskommando IV, Stellvertreter des Befehlshabers des Streitkräfteunterstützungskommandos sowie Chef des Stabes Kommando Luftwaffe. Nach fast eineinhalb Jahren als Stellvertreter des Amtschefs des Planungsamtes wechselt Generalmajor Staudacher zur Streitkräftebasis und übernimmt dort eine neue Aufgabe.

Neuer Stellvertreter Amtschef ist Erster Direktor beim Planungsamt der Bundeswehr Alexander Weis. In der Verwendung vor der jetzigen war er am Royal College of Defence Studies in London, Stellvertretender Politischer Direktor im Bundesministerium der Verteidigung (BMVg) sowie in zahlreichen Verwendungen im Rüstungsbereich des Geschäftsbereiches BMVg tätig.

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 22.09.16 | Autor: Claire Hughes


http://www.planungsamt.bundeswehr.de/portal/poc/plgabw?uri=ci%3Abw.plgabw.aktuelles&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB010100000001%7CADZJB9789DIBR