Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Grundlagen 

Grundlagen


  • Weißbuch 2016 – zur Sicherheitspolitik und zur Zukunft der Bundeswehr

    Weißbuch 2016 – zur Sicherheitspolitik und zur Zukunft der Bundeswehr

    Das Weißbuch zur Sicherheitspolitik und zur Zukunft der Bundeswehr ist das oberste sicherheitspolitische Grundlagendokument Deutschlands. Es nimmt eine strategische Standort- und Kursbestimmung für die deutsche Sicherheitspolitik vor. Damit ist es der wesentliche Leitfaden für die sicherheitspolitischen Entscheidungen und Handlungen unseres Landes. Es schafft einen konzeptionellen und inhaltlichen Rahmen und bietet Anknüpfungspunkte für weitere gesamtstaatliche und ressortspezifische Strategien.


  • Bundesadler und Schriftzug Verteidigungspolitische Richtlinien

    Die Verteidigungspolitischen Richtlinien 2011

    Die Verteidigungspolitischen Richtlinien beschreiben den strategischen Rahmen für den Auftrag und die Aufgaben der Bundeswehr als Teil der gesamtstaatlichen Sicherheitsvorsorge. Sie formulieren die sicherheitspolitischen Zielsetzungen und Interessen der Bundesrepublik Deutschland.


  • Hubschrauber und zwei Fahrzeuge

    Konzeption der Bundeswehr

    Die Konzeption der Bundeswehr (KdB) ist als langfristige Grundsatzweisung das Dachdokument der Gesamtkonzeption der militärischen Verteidigung Deutschlands. Sie beschreibt, wie die Bundeswehr die in den Verteidigungspolitischen Richtlinien festgelegten Aufträge und Aufgaben umsetzt.


  • Zahnräder

    Integrierter Planungsprozess

    Der Integrierte Planungsprozess (IPP) ist der bundeswehrgemeinsame Ansatz, Planung so zu gestalten, dass die vorgegebenen Ziele erreicht und die Aufgaben der Bundeswehr erfüllt werden können. Dabei gilt es, technologisch Wünschenswertes mit finanziell Machbarem zusammen zu bringen.


  • Ordner mit der Aufschrift „CPM nov“

    Novellierter Customer Product Management

    Im Zuge der Neuausrichtung der Bundeswehr wurde ein neuer, effizienter und einheitlicher Ausrüstungs- und Nutzungsprozess geschaffen. Der novellierte Customer Product Management (CPM nov.) setzt auf klare Verantwortlichkeiten, verbunden mit reduzierten Entscheidungskompetenzen, einem weitgehenden Verzicht auf Mitzeichnungen und reduzierte Schnittstellen, um die Streitkräfte auch weiterhin optimal zu unterstützen.


  • Bücher - Weiter zum Glossar

    Glossar

    Die Bundeswehr und das Planungsamtes verwendet eine Vielzahl an Fachbegriffen, die für Außenstehende nicht immer verständlich sind. In diesem Glossar wird kurz erläutert, was sich hinter Wörtern wie Funktionale Fähigkeitsforderung oder novellierter Customer Product Management verbirgt.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 20.07.16


http://www.planungsamt.bundeswehr.de/portal/poc/plgabw?uri=ci%3Abw.plgabw.grundlagen