Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Service > Presseportal 

Aus der Presse

Das Planungsamt der Bundeswehr in den Medien.

2017

2016

2015

  • Der Behördenspiegel Online Dezember 2015: Die Rolle des Planungsamts der Bundeswehr

    Forschung und Wissenschaft haben in der westlichen Welt einen herausragenden Stellenwert zur Zukunfts-und Weiterentwicklung von Organisationen eingenommen. So ist es selbstverständlich, dass multinationale Sicherheitsorganisationen,
    wie die NATO, schon seit geraumer Zeit eigene Aktivitäten entfalten. Innerhalb der Atlantischen Allianz ist die “Science and Technology Organization”
    (STO) die entsprechende Einrichtung für die Forschung.
    Der Behördenspiegel Online Dezember 2015: Die Rolle des Planungsamts der Bundeswehr (PDF, 217 kB)


  • Y-Das Magazin der Bundeswehr 12/2015: Das Wetter wird zum Risiko

    In Paris treffen sich im Dezember die Vereinten Nationen, um über das Wetter zu reden. Stürme und Überschwemmungen haben in ihrer Heftigkeit zugenommen. Während sich die Politiker
    streiten, machen Wissenschaftler Vorschläge, um die Gefahren in den Griff zu bekommen.
    Y-Das Magazin der Bundeswehr 12/2015: Das Wetter wird zum Risiko
    (PDF, 502 kB)


  • CPM Forum 11/2015 Interoperabilität auf dem Gefechtsfeld

    Mit dem nachfolgenden Diskussionsbeitrag beschreibt der Autor einen innovativen, aber realisierbaren Ansatz, wie trotz der Herausforderungen, vor denen die Bundeswehr aktuell steht, den Streitkräften schnell und budgetverträglich moderne und interoperable Gefechtsverbände zur Verfügung gestellt werden können. Der Autor ist Referatsleiter Führung im Planungsamt der Bundeswehr. Die hier geäußerten Gedanken geben ausschließlich die Meinung des Autors wider.
    CPM Forum 11/2015 Interoperabilität auf dem Gefechtsfeld
    (PDF, 790 kB)


  • Hardthöhen Kurier 3/2015: Standardisierung in NATO und Bundeswehr

    Erst kürzlich las ich in einer Fachpublikation über den in der Bundeswehr und sogar in Deutschland einzigartigen Auftrag einer Dienststelle der Bundeswehr. Ich denke, als einzigartig können eine Menge Organisationseinheiten der Bundeswehr beschrieben werden. Dazu zählen auch die Unterabteilung und das Referat des Planungsamtes, in dem ich Dienst leiste.
    Hardthöhen Kurier 3/2015: Standardisierung in NATO und Bundeswehr (PDF, 596 kB)


  • Y - Das Magazin der Bundeswehr 08/2015: Füchse und Igel

    Wer weiß, was sich in drei Monaten im Nahen Osten ereignen wird, hat einen Vorteil bei politischen oder militärischen Entscheidungen. An dieses Wissen zu gelangen, ist schwierig. Ein Projekt in den USA versucht, die Voraussetzungen für Prognosen zu verbessern.
    Y - Das Magazin der Bundeswehr 08/2015: Füchse und Igel (PDF, 2,2 MB)


  • Europäische Sicherheit und Technik, 01.06.2015: Von der Initiative bis zum Rüstungsprodukt

    Der Artikel ist ein Marsch durch die Instanzen des Integrierten Planungsprozesses und des novellierten Customer Product Managements aus Sicht des Leistungsprozessmanagers und Beauftragten für die Prozessorientierung im Planungsamt der Bundeswehr.
    Europäische Sicherheit und Technik, 01.06.2015: Von der Initiative bis zum Rüstungsprodukt (PDF, 112 kB)


  • CPM Forum, 01.03.2015: Planungsamt der Bundeswehr treibt Risikomanagement voran

    Nicht erst seit der KPMG-Studie zu den Beschaffungsvorgängen der Bundeswehr im letzten Jahr gilt ein gesteigertes Kostenbewusstsein in der Bundeswehr. Zur Abschätzung der zu erwartenden Kosten bei einem neuen Vorhaben müssen die Risiken bekannt sein und bewertet werden.
    CPM Forum, 01.03.2015: Planungsamt der Bundeswehr treibt Risikomanagement voran (PDF, 214 kB)


  • Y - Das Magazin der Bundeswehr 02/2015: Die Hüter des Wortschatzes

    Im Planungsamt wacht ein kleines Referat über den Fachwortschatz der Bundeswehr. Keine einfache Aufgabe, denn ständig drängen neue Begriffe in den Sprachgebrauch der Soldaten.
    Y - Das Magazin der Bundeswehr 02/2015: Die Hüter des Wortschatzes (PDF, 90,6 kB)


2014

  • if - Zeitschrift für Innere Führung, 15.10.2014: Wenn Maschinen töten

    Schlagzeilen mit reißerischen Titeln wie „Sind Soldaten durch Roboter ersetzbar?“ oder „Roboter sind kostengünstiger als Soldaten“ erscheinen immer häufiger. Menschenrechtsorganisationen wie Human Rights Watch fordern Regierungen auf, Killerroboter rechtzeitig zu verbieten.
    if - Zeitschrift für Innere Führung, 15.10.2014: Wenn Maschinen töten (PDF, 2,4 MB)


  • Jahrbuch Innere Führung 2014, 01.10.2014: Zukunftstechnologien und ihre ethischen Herausforderungen

    Zukünftige Technologien schaffen Chancen und neue Herausforderungen für den Menschen. Die Komplexität und der verantwortungsbewusste Umgang mit neuen Technologien gehören hierzu. Dieser Artikel beschreibt die drei auf Zukunftstechnologien basierende Trendentwicklungen Virtualisierung, Human Enhancement sowie Automatisierung und diskutiert deren ethische Herausforderungen für Streitkräfte.
    Jahrbuch Innere Führung 2014, 01.10.2014: Zukunftstechnologien und ihre ethischen Herausforderungen (PDF, 309 kB)


  • Europäische Sicherheit & Technik, 01.10.2014: Die Landmobilität der Bundeswehr

    Die Landmobilität trägt seit Aufstellung der Bundeswehr ganz wesentlich zum Fähigkeitsprofil der Bundeswehr bei. Das Referat Fähigkeitsmanagement Bundeswehr – Domäne Unterstützung – ist in der Abteilung Planung u.a. für die Fähigkeitssteuerung der Mobilität der Bundeswehr ministeriell verantwortlich.
    Europäische Sicherheit & Technik, 01.10.2014: Die Landmobilität der Bundeswehr (PDF, 351 kB)


  • ESG Spektrum IV/2014: Im Dialog mit dem Planungsamt der Bundeswehr

    Generalmajor Frank Leidenberger, Amtschef des Planungsamtes der Bundeswehr, besuchte am 21. November die Unternehmenszentrale der ESG in Fürstenfeldbruck zu einem Informations- und Gedankenaustausch. Das Planungsamt ist für den Anteil des Planungsprozesses der Bundeswehr unterhalb der ministeriellen Ebene verantwortlich.
    ESG Spektrum IV/2014: Im Dialog mit dem Planungsamt der Bundeswehr (305 kB)


  • Europäische Sicherheit und Technik, 01.08.2014:MCDC 2013-14

    MCDC steht für Multinational Capability Development Campaign. Seit Anfang 2013 erarbeiten in diesem Rahmen 20 Nationen sowie NATO und EU Vorschläge für militärische und zivile Fähigkeiten zur Durchführung von Operationen zum Gewinnen und Offenhalten des Zugangs zu einer Konfliktregion.
    Europäische Sicherheit und Technik, 01.08.2014:MCDC 2013-14 (PDF, 198 kB)


  • DLR Online 09.07.2014: Planungsamt der Bundeswehr informiert sich über DLR-Sicherheitsforschung

    Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) ist wesentlicher Akteur in der Sicherheitsforschung. Am 8. Juli 2014 besuchte der Chef des Planungsamtes der Bundeswehr, General Frank Leidenberger, den DLR-Standort Braunschweig, um sich über die sicherheitsrelevanten Forschungsaktivitäten des DLR zu informieren. Die Themen reichten dabei von der Weltraumsensorik und Satellitentechnik bis hin zu Lasertechnologien, luftgestützten Plattformen und Telemedizin.


  • Behördenspiegel Online 07.07.2014: Mittler zwischen Industrie und Operateuren

    Eine "Mittlerrolle zwischen Industrie und 'Operateuren'" nehme das Planungsamt der Bundeswehr (PlgABw) ein, so sein Leiter, Generalmajor Frank Leidenberger, in seiner Keynote auf einer gemeinsamen Veranstaltung seiner Behörde mit AFCEA Bonn und BITKOM Anfang des Monats in Berlin.


  • Ethik und Militär 1/2014: Mein neuer Kamerad – Hauptgefreiter Roboter?

    Steht der Terminator bereit, um in die Gefechte von morgen einzugreifen? Führen künftig autonome Maschinen bewaffnete Auseinandersetzungen gegen Menschen, wie es im Film „Die Matrix“ den Anschein hat? Ist das alles noch Science Fiction oder schon bald Realität?
    Ethik und Militär 1/2014: Mein neuer Kamerad – Hauptgefreiter Roboter? (PDF, 253 kB)


  • Spiegel Online 05.05.2014: Exoskelett soll Gelähmte gehen lassen

    Mit Gedankenwellen sollen Behinderte das Exoskelett steuern - und so wieder gehen können. Bei der Fußball-WM hat die Erfindung Premiere, ein Jugendlicher mit Handicap soll den ersten Ball des Turniers treten. Experten äußern Kritik.
    Spiegel Online 05.05.2014: Exoskelett soll Gelähmte gehen lassen (PDF, 24,0 kB)


  • DWT intern 30.04.2014: Perspektiven der Verteidigungswirtschaft

    Das Veranstaltungsjahr 2014 von DWT und SGW wurde nun schon zum siebten Mal in Folge durch das DWT-Symposium Perspektiven der Verteidigungswirtschaft eröffnet.
    DWT intern 30.04.2014: Perspektiven der Verteidigungswirtschaft (PDF, 131 kB)


  • DWT intern 30.04.2014: Koblenzer Forum

    Im Fokus des Koblenzer Forums des IKZ stand im Februar dann eine neue Fertigungstechnologie über die derzeit ausführlich berichtet wird: „3D-Druck“.
    DWT intern 30.04.2014: Koblenzer Forum (PDF, 66,2 kB)


  • Hardthöhenkurier 15.04.2014: Der IPP hat Gestalt angenommen

    Der Integrierte Planungsprozess hat Gestalt angenommen. Interview mit Generalmajor Frank Leidenberger, Amtschef des Planungsamtes der Bundeswehr.
    Hardthöhenkurier 15.04.2014: Der IPP hat Gestalt angenommen (PDF, 653 kB)


  • Behördenspiegel 01.04.2014: Der Zukunft ein Stück näher

    Planungsamt der Bundeswehr entwickelt Analyse-Tool. Seit Menschengedenken geht von der Zukunft eine gewisse Faszination aus, teilweise in Form von Ängsten, teilweise verbunden mit hohen Erwartungen. Selbst aufgeklärte und moderne Gesellschaften beschäftigen sich mit der Frage, wie sie die Zukunft vorhersagen können. Auch in Deutschland und insbesondere für die Bundeswehr ist das Interesse an zukünftig relevanten Entwicklungen und sich dadurch ggf. entwickelnden Einsatzanforderungen hoch.
    Behördenspiegel 01.04.2014: Der Zukunft ein Stück näher (PDF, 2,7 MB)


  • Radio Andernach 21.03.2014: Nicht-staatliche Konflikte

    Was sind nicht-staatliche Konflikte und wie könnten diese auf die Arbeit der Bundeswehr Einfluss nehmen? Oberstleutnant Dr. Jörg Wellbrink im Interview.
    Radio Andernach 21.03.2014: Nicht-staatliche Konflikte (7,6 MB)


  • Radio Andernach 20.03.2014: Human Enhancement

    Wie sieht der Soldat der Zukunft aus? Dr. Annika Vergin im Interview.
    Radio Andernach 20.03.2014: Human Enhancement (8,9 MB)


  • cpm forum Nr. 1/2014: Nichttechnisches Studienmanagement der Bundeswehr neu ausgerichtet

    Mit der Veröffentlichung der Zentralen Dienstvorschrift A-450/1 wird die Nichttechnische Forschungs- und Studienarbeit im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung neu geregelt.
    cpm forum Nr. 1/2014: Nichttechnisches Studienmanagement der Bundeswehr neu ausgerichtet (PDF, 107 kB)


  • cpm forum Nr. 01/2014: Nachrichten Studie 3D-Drucker: Neue Möglichkeiten für Streitkräfte

    Kinderspielzeug, Flugzeugteile, Waffen – additive Fertigungsverfahren scheinen beinahe unbegrenzte Anwendungsmöglichkeiten zu bieten. Das Future Topic 3D-Druck des Dezernats Zukunftsanalyse des Planungsamtes der Bundeswehr beschäftigt sich mit sicherheitspolitischen Herausforderungen, die sich durch die Entwicklung von 3D-Drucktechnologien ergeben könnten.
    cpm forum Nr. 01/2014: Nachrichten Studie 3D-Drucker: Neue Möglichkeiten für Streitkräfte (PDF, 109 kB)


  • cpm forum Nr. 1/2014: Interview Harald Stein

    Wir haben die IPT-Leiter – in engem Schulterschluss mit dem Planungsamt der Bundeswehr – für die möglichen juristischen Fallstricke sensibilisiert und ihnen Wege für eine juristisch saubere Industrieeinbindung aufgezeigt.
    cpm forum Nr. 1/2014: Interview Harald Stein (PDF, 828 kB)


  • Newsletter Verteidigung Nr. 4/2014: Nichttechnisches Studienmanagement der Bundeswehr neu ausgerichtet

    Mit der Veröffentlichung der Zentralen Dienstvorschrift A-450/1 wird die Nichttechnische Forschungs- und Studienarbeit im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung neu geregelt. Unter dem Vorsitz des Planungsamtes der Bundeswehr wird ein Großteil der Nichttechnischen Studienaktivitäten der Bundeswehr zentral gebün­delt. Eigens für diese Arbeit wurde ein bundeswehrgemeinsamer Studienausschuss im Planungsamt eingerichtet.
    Newsletter Verteidigung Nr. 4/2014: Nichttechnisches Studienmanagement der Bundeswehr neu ausgerichtet (PDF, 2,5 MB)


  • Tagesspiegel Online 7.03.2014: Forscher wollen Kampfroboter stoppen

    „Vollautonome Roboter, die Waffen gegen Menschen einsetzen, halten wir für ethisch nicht vertretbar“, sagt Oberstleutnant Jörg Wellbrink. Der Leiter des Dezernats Zukunftsanalyse im Planungsamt der Bundeswehr hat vor zehn Jahren zum Thema Künstliche Intelligenz promoviert.


  • Behördenspiegel Online 27.02.2014: "Wir kaufen alles in homöopathischen Dosen!"

    Dr. Uwe Koch, Gruppenleiter im Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr, bemängelt auf einer Vortragsveranstaltung der Gesellschaft für Wehr- und Sicherheitspolitik die "niedrige Dosierung" bei der Bundeswehr-Beschaffung.


  • Newsletter Verteidigung Nr. 6/2014: Symposium „Perspektiven der Verteidigungswirtschaft 2014“

    Das Veranstaltungsjahr 2014 von DWT und SGW wurde nun schon zum siebten Mal in Folge durch das DWT-Symposium Perspektiven der Verteidigungswirtschaft eröffnet. […] Die Konzeptionelle Leitlinie für die mittelfristige Planung stellt eine wesentliche Arbeitsgrundlage für die Umsetzung durch das Planungsamt der Bundeswehr dar, dessen Amtschef, Generalmajor Leidenberger, die ak­tuellen Arbeitsschwerpunkte seines Amtes erläuterte.
    Newsletter Verteidigung Nr. 6/2014: Symposium „Perspektiven der Verteidigungswirtschaft 2014“ (PDF, 2,6 MB)


  • Hardthöhen-Kurier 1/2014: Der Integrierte Planungsprozess: Die Initiative – von der Idee bis zur Einplanung

    Mit dem Integrierten Planungsprozess wurde im Rahmen der Neuausrichtung der Bundeswehr ein Instrument geschaffen, das eine Ausrichtung der Bundeswehr auf zukünftige Herausforderungen durch Planung ermöglicht.
    Hardthöhen-Kurier 1/2014: Der Integrierte Planungsprozess: Die Initiative – von der Idee bis zur Einplanung (PDF, 841 kB)


  • Radio Andernach 22.01.2014: Dreidimensionale-Drucker

    Welche Entwicklungen kommen mit 3D-Drucker auf die sicherheitspolitischen Herausforderungen der Bundeswehr zu? Ist die zukünftige Waffenkammer im Einsatz der 3D-Drucker? Dr. Annika Vergin im Interview.
    Radio Andernach 22.01.2014: Dreidimensionale-Drucker (4,6 MB)


  • Zeitschrift für Innere Führung Nr. 1/2014: Neue Akteure im Krieg

    Der Staat hat seine Rolle als Monopolist des Krieges eingebüßt. Auch wenn Staaten voraussichtlich auch künftig die wichtigsten sicherheitspolitischen Akteure bleiben werden, sollte die Sicherheitspolitik größeres Augenmerk auf ein breites Spektrum nichtstaatlicher Akteure und auf deren Beziehungen untereinander legen, so eine neue Studie des Planungsamtes der Bundeswehr.
    Zeitschrift für Innere Führung Nr. 1/2014: Neue Akteure im Krieg (PDF, 18,6 MB, 4 Seiten)


2013


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 05.09.17


http://www.planungsamt.bundeswehr.de/portal/poc/plgabw?uri=ci%3Abw.plgabw.service.presseportal2